Was bringt Fitnesssport im Alltag

Was bringt Fitnesssport im Alltag

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Ich wollte eben mich hinlegen und ein kurzes Schläfchen machen, doch dann kam mir diese Idee in den Sinn, nämlich hier im Blog etwas über meinen Lieblingssport zu bloggen. Es ist nämlich die Fitness, die ich früher sehr gerne machte und heute sogar so ein Forum ins Leben gerufen habe.

Immer mehr Menschen besuchen ein Fitnessstudio, denn diese Menschen auch erkannt haben, wie wichtig ein gesunder Lebensstil ist. Wenn man gerade mit Fitness anfängt, weil jemand vielleicht davon geschwärmt hat oder man eine Sendung im TV gesehen hat, wird es vielleicht etwas schwer sein.

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass man eines Tages nicht genug davon haben wollen wird, erst recht, wenn sich erste Erfolge einstellen und man sich rundum wohler fühlen wird. Die Fitness beginnt allein schon mit langen Spaziergängen im Stadtpark oder hier am Ostseestrand. Dann ist es schon Fitness, wenn man einmal in der Woche joggen geht oder den Drahtesel nutzt. Den Drahtesel kann man immer wieder nutzen, denn wenn man auch in der Stadt oder auf dem Land lebt, bietet es sich nahezu an, um kurze Wege zu überwinden und den Alltag zu bewerkstelligen.

Ich habe Fitness schon mit 14 Jahren gemacht und da war es so, dass ich im Polizeisportverein Judo gemacht hatte. Auch bei vielen Wettkämpfen in den 3-4 Jahren Judo habe ich mitgemacht und habe noch ein paar Medaillen zuhause hängen. Das waren sehr schöne Zeiten als Jugendlicher und schon da erkannte ich, wie cool und interessant der Fitnesssport doch ist. Man wächst damit einfach auf, wenn man schon früh damit begonnen hat.

Heutzutage zieht es immer mehr junge Menschen in ein Fitnessstudio, weil man erstens die Zeit dazu hat und zweitens etwas aus sich machen möchte. Die einen möchten schlanker werden, die anderen wiederum wollen Kraft und Muskeln aufbauen. Aber alle haben das gleiche Ziel, nämlich gesünder zu leben und einen ausgewogenen sowie gesunden Lebensstil zu haben.

Der Besuch in einem Fitnessstudio kann dabei helfen, aus sich etwas zu machen. Ihr werdet euch einfach wohler fühlen und wenn man schon ein paar Jahren trainiert, wird es kaum einen Grund geben, mit dem Training aufzuhören. Es sei denn, man hat wirklich privat so viel um die Ohren, dass sich der Fitnesssport hinten anstellen muss. Das wäre aber recht schade, denn es ist doch ein cooler und moderner Sport, den viele betreiben.

Durch den Fitnessport wird man auch viel mehr diszipliniert, weil man sich an einen bestimmten Tagesablauf und die gesunde Ernährung hält oder sich halten möchte. Das kenne ich alles und das hat mir früher sehr gefallen. Da ich heute das Bodybulding wie früher nicht mehr machen kann, widme ich mich mehr dem Internet, aber in der Freizeit nutze ich das Velo, um meine Erledigungen zu machen. Was kostet es einen schon, kurz man aufs Rad zu schwingen und einzukaufen oder mal zum nächsten Postamt zu fahren. Dabei ist man erstens an der frischen Luft, oft schneller unterwegs wie die öffentlichen Verkehrsmitteln oder per Auto und man bewegt sich, was für einen sitzenden Blogger extrem wichtig ist.

So nutze ich das und bin damit glücklich. Meine Gedanken über die Fitness-Zeit schreibe ich auch in diesem Fitness-Forum-Blog auf Yaf-forum.de Dort im Forum kann man sich anmelden und eigenes Wissen mit mir und den Forumusern teilen.

Was haltet ihr von dem Fitnesssport und treibt ihr es auch selbst?

Freue mich auf euer Feedback und Social Media Signale.

by Alexander Liebrecht

 

54321
(0 votes. Average 0 of 5)
3 Kommentare
  1. Hi Alex,
    ich habe grad Deinen Beitrag gefunden und dachte mir ein paar Worte des Feedbacks zu hinterlassen.
    Ich selber bin ja als privater Detektiv tätig und eigentlich sollte man denken da braucht man nicht so fit zu sein. (oder vielleicht doch ?? ) Ich brauche zum Glück niemanden hinterherrennen und auch keinen festhalten.
    Aber wenn man den Stunden im Auto sitzt um Leute zu observieren dann wünscht man sich schon mal etwas Bewegung.
    Du kennst Dich doch aus Alex.
    Hast Du ein paar Tipps wie man sich im Auto fit halten kann?
    Also ein paar Übungen die ich während meiner Detektiv Arbeit im Auto machen kann.
    Ich habe mir schon überlegt eine kleine Hantel mit ins Auto zu legen.

    Ich freue mich auf Deine Tipps.
    LG
    Wolfgang

  2. Im Auto kann man nicht viel machen und man muss aus der Kiste aussteigen und kann dann höchstens ein paar Gymnastik-Übungen machen. Kraftsport im Auto würde ich nicht machen, denn dafür gibt es zuhause und Fitnessstudios. Wenn man wirklich etliche Stunden im Auto verbringt, kann man vielleicht ein paar Dehnübungen draussen machen, aber nur ein bisschen, um die Muskeln aufzulockern, mehr nicht.

  3. Fitnesssport ist ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben. Was mich am meisten motiviert, sind die positiven Langzeitauswirkungen auf die Gesundheit. Das muss nicht unbedingt intensives, stundenlanges Gewichtheben sein, sondern tägliches, leichtes Cardiotraining ist auch super.Ich empfehle jedem, Nordic Walking auszuprobieren. Ist ein bisschen härter als mal nur einen Spaziergang zu machen, aber eine super Sportart um täglichem Ausdauertraining nachzukommen.Ich danke dir für deinen Artikel. -Norbert

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

95 − = 86

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg