Neues Premium Theme Monstroid 2 und News seitens Internetblogger.ch

Neues Premium Theme Monstroid 2 und News seitens Internetblogger.ch

Hallo lieber Leser! Falls du hier im Blog schon ein paar Monate nicht warst, wirst du heute ein neues Theme im Frontend vorfinden. Ich habe mich heute für den Kauf eines cooles Premium WordPress Themes namens Monstroid 2 entschieden. Das entstammt der Schmiede von Templatemonster und wird mit 9 zusätzlichen Blog-Templates ausgeliefert. 

Da kannst du allerhand Optionen einstellen und alles unter einem Dach. Es gibt im Customizer den Theme-Switcher, welcher es dir erlaubt, von Theme zu Theme zu springen und es dir auf diese Art und Weise anzusehen. Ich würde das Blog hier gerne beim aktuellen Design belassen, denn es ist modern, clean und macht keinen Stress.

Monstroid 2 Erfahrungen wollen gesammelt werden

Ja, es wird noch eine ganze Weile vergehen, eher ich dieses Theme komplett durchstöbert habe. Heute schon habe ich alle Ecken erkundet und das Monstroid Theme ist woocommerce-fähig, wobei ich schon drei Shops habe. Das sollte genügen und hier auf Internetblogger.ch möchte ich den Spass am Bloggen neu entdecken. Das Theme hat eine GPL-Lizenz, deswegen kaufte ich das auch. Du kannst es mehrmals installieren, wobei ich da dafür bereits WP-Blogs im Auge habe.

Auf dem ersten Blogparaden-Blog unter https://internetblogger.biz ist das Woostroid-Theme im Einsatz. Auf dem zweiten Blogparaden-Blog unter http://www.blogparade.guru werde ich die Tage dieses Theme mit anderem Template installieren. Das schaut ziemlich professionell aus und ich bin mit dem sehr guten Templatemonster-Support schon bekannt. Ausserdem kannst du auf der offiziellen Support-Webseite den Live-Chat beanspruchen. Das ist dann, wenn du schnell mal etwas nachfragen willst. Das würde sich auch anbieten. 

Bin jetzt sehr zufrieden mit dem Theme-Kauf

Weitere Premium-Themes für das WordPress-Portfolio sind nicht mehr nötig, denn zwei reichen aus, um sie mit GPL-Lizenz installieren zu können. Ich muss noch zusehen, dass auf Internetblogger.de ein ehrliches Woostroid-Theme-Review erscheint. Das wollte ich noch machen, weil ich mit dem Theme schon seit mehr als 30 Tagen zufriedenstellend arbeite. An den Templatemonster-Support wandte ich mich mehrere Male, aber immer wurden Bugs schnell und zu meiner Zufriedenheit gefixt. Daher kann ich es gut und gerne weiterempfehlen. Das ist einfach so!

Ich möchte noch professioneller als Blogger agieren

Aus diesem Grunde kamen hier und da Premium-Designs und Plugins zum Einsatz. Es kostet sicherlich etwas, aber das tue ich nur für mein eigenes Portfolio und für niemanden anderen. Das Hobby Internet und Bloggen waren mir schon immer lieb und teuer und heutzutage investiere ich etwas Geld in diese Sache. Warum auch nicht und solche Monstroid-Installationen sind nicht zu Abertausenden existent. Es ist ein kleiner oder auch mittlerer Kundenkreis, welcher sich das Theme kaufte und da sind doch alle damit zufrieden.

In der Vergangenheit gab es Probleme mit den “Internetblogger”-Domains seitens Google, weil ich auf Internetblogger.de mal Mist baute. Ja, das kommt davon, wenn du Keywords verlinkst und noch doFollow. Das ist seitens Google ein NoGo und kommt in meinem Portfolio nicht mehr vor. Auch bin ich dabei meine CMS/Blogprojekte zu verbessern und aufzupeppen. Hier eine Plugininstallation, da die Sidebar ergänzt und so weiter. Alles in allem muss es sein, denn es ist das Gesamtbild, wenn schon die Projekte überall verlinkt sind.

Mangelware Content

Es ist eine Zeitfrage, denn alles kannst du nicht beposten. Aber ich bemühe schon mal um alle CMS-Updates und auch hier heute allerhand Sachen upgedatet. Das ist purer Alltag bei mir. Sicherheitsupdates spielen eine sehr wichtige Rolle bei den CMS-Tests und sie gehören zeitnah installiert. Sinnvoll und geldsparend fand ich den Entscheid, den Webhoster Serverprofis aufzugeben. Es wurde nicht mehr gut, nicht dass der Hoster nicht gut war, sondern die Ausgaben für das, was ich bei All-inkl haben kann. Zudem noch der Rootserver. Das wird für die nahe und ferne Zukunft mehr als genügen.

Alle PHP-Installationen gehören unter Ubuntu 16 auf Managed Server und der Rest auf dem Rootserver. Mehr benötige ich ehrlich gesagt ja nicht.

Contenterstellung im Powermodus

Das muss und will ich so handhaben. Aber meine Pausen sind mir bekannt und alles andere ist die Inhaltserstellung in Blogs, Foren und Portalen. Wikis beposte ich erstmals nicht, denn dann müssen ja noch mehr Ideen her. Es ist wirklich sehr schwer, irgendeinen Service zu etablieren, weil vor dir schon andere Profis am Werk waren und noch sind. Da schaue ich mal, wie es mit meinem CMS-Service anlaufen wird. Aber mich deswegen fertig machen, werde ich ganz bestimmt nicht.

Ich liebe das Internet und CMS und das ist eine solide Basis für die nächsten Jahre. Weitere CMS-Projekte kommen nur noch selten hinzu, weil ich schon genug habe, um betreuen zu können. Man entwickelt sich auch mit den Projekten und sammelt Erfahrungen. Sie gebe ich gerne das gesammelte Wissen an die Stammleser von Internetblogger.de weiter. So nehme ich mir das immer vor. 

Ok, ich komme zum Fazit.

Fazit dieses Blogposts und zum Monstroid 2 Premium WordPress-Theme

Das Geld gebe ich nie einfach so aus und im Vorfeld kannte ich die erste Theme-Version. Da gab es noch solche Problemchen und Details, die ich nicht gut umgesetzt fand. Heute ist die v2 schon passabel und macht etwas her. Das werde ich hier im Blog eines Tages etwas genauer unter die Lupe nehmen. Mal sehen, was ich noch verbloggen kann. Einige Themen sammelten sich an, um publiziert zu werden.

Vielleicht hast du auch eine Meinung in Sachen Projektmanagement, Premium-Themes oder einfach wegen dem eigenen Portfolio, welches immer aktuelle Updates braucht 😉

Freue mich auf dein sinnvolles Feedback darunter.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by https://internetblogger.ch

 

54321
(0 votes. Average 0 of 5)
Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 81 = 84

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg